Segeln: Katamaran "La Guagua" 2007: nach Ulvön

von den Ålads zur Höga Kusten

zum Reisebeginn

Die Viermastbark 'Pommern', zuletzt im Besitz eines Aland-Reeders, ist jetzt ein Museum.
Im nordgehenden Schärenfahrwasser (aufpassen !!) sind Gryllteisten und Tordalken unsere Begleiter.

Neben dem Rest unseres spanischen Schinkens auf hoher See oder dem Farbenspiel des Sonnenuntergangs kurz nach 22:00 Uhr bleibt dann nicht mehr viel zum Fotografieren. Höchstens z.B. glückliche Segler morgens gegen 03:00 Uhr oder nach ihrer Wache.
Wann immer einer von uns allein an Deck, oder das Wetter nicht ganz ruhig ist, tragen wir anstelle der Rettungsweste einen Sicherheits- gurt, der gewährleistet, dass man mit dem Boot verbunden bleibt, falls man aussenbords fallen sollte.

Aus einer relativ raschen Reise, die sich am Nachmittag des 30.06.07 andeutete, wurde im Laufe des nächsten Tages ein z.T. nerviges Gedüdel mit wenig Wind aus unterschiedlichen östlichen Richtungen. So erreichten wir den 63-ten Breitengrad trotz Musik nicht (wie erwartet) gegen 14:00 Uhr, sondern erst bei Ansteuerung Ulvöhamn gegen 22:00, aber immerhin noch vor Sonnenuntergang.

Diese Etappe:
bisher:

Motor 0 sm, Segel: 239 sm, max.Speed: 16,0 kn
Motor 37 sm, Segel: 879 sm, max.Speed: 20,7 kn